BIRGITTA KNAUTH SCHMUCK - GALERIE
BIRGITTA KNAUTH    SCHMUCK - GALERIE 

Kette PIA GROH - Broschen TASSO MATTAR

PIA GROH

 

„Das ausgestellte Stück mit dem Titel #N’26 ist eine Kette, die aus Achat konstruiert wurde. Sie besteht aus mehreren inzelnen Ringen, die aus einem Rohstein sorgfältig hinausgebohrt wurden. Sie sind so ineinander gesteckt und montiert, dass Kugel-förmige Elemente daraus entstanden sind. Das Ziel dieser Arbeit war es ein großes Ganzes zu erschaffen, ein Schmuckstück nur aus Stein, ohne Anfang, ohne Ende. Das Kreieren mit Stein ist eine Art meditativer Prozess, es beansprucht sehr viel

Zeit und viel Geduld. Gerade dieses Jahr 2020 hat in mir sehr viel aufgewühlt, da war das Arbeiten an so einem Projekt etwas sehr beruhigendes und erfreuliches. Schon in meinem Studium in Idar-Oberstein habe ich die Qualitäten des Steinschleifens zu schätzen gelernt. Vor Allem die unkonventionelle und freie Herangehensweise mit diesem speziellen Material hat es mir angetan. Nach meinem Abschluss im Frühjahr 2017 habe ich angefangen mir sämtliche Gerätschaften und Werkzeuge für meine eigene Werkstatt in Saarbrücken anzuschaffen. Seitdem arbeite ich daran meine Schmuckstücke über Messen und

Ausstellungen in ganz Europa dem Publikum vorzustellen und zu präsentieren und freue mich wenn ich das Funkeln der Be-geisterung in den Augen der Besucher und der neuen Besitzer sehe.“

 

Geb. 1989 in Wien, Österreich

 

2013 - 2017: Bachelor of Fine Arts, University of applied arts Trier, Campus Idar- Oberstein, Deutschland

2010 - 2013: Design degree in Jewellerydesign, Schulzentrum Herbststraße Mode und Kunst in Wien, Österreich

 

 

"The piece on display, entitled # N'26, is a chain constructed from agate. It consists of several individual rings that have been carefully drilled out of a rough stone. They are inserted into one another and assemble to create spherical elements The aim of this work was to create a whole, a piece of jewelry made only of stone, without a beginning, without an end. Creating with stone is a kind of meditative process, it takes a lot of time and a lot of patience. This year 2020 in particular stirred up a lot in me, and working on such a project was something very reassuring and enjoyable. Already during my studies in Idar-Oberstein I learned to appreciate the qualities of stone grinding. I am particularly impressed by the unconventional and free approach to this special material. After graduating in spring 2017, I started doing everything to buy equipment and tools for my own workshop in Saarbrücken. Since then I have been working on presenting my jewelery to the public at trade fairs and exhibitions all over Europe and I am happy when I see the sparkle of enthusiasm in the eyes of the visitors and the new owners. "

 

Born 1989 in Vienna, Austria

 

2013 - 2017: Bachelor of Fine Arts, University of applied arts Trier, Campus Idar- Oberstein, Deutschland

2010 - 2013: Design degree in Jewellerydesign, Schulzentrum Herbststraße Mode und Kunst in Wien, Österreich

 

 

 

 

TASSO MATTAR

 

“Die vier schwarzen Broschen machen einen düsteren Eindruck und tragen als Ausstellungsgruppe den Titel: AMERIKA

Die Brosche mit Kontinentabbildung kennt natürlich jeder als Afrika, ein Kontinent, der den Homo Sapiens hervorgebracht hat, aber von ihm verschwiegen wird. Traurig.”

 

Lebt in Artà, Spanien

 

1946       Geb.

1969-74  WiSo Uni Köln

1974-79  FH Pforzheim

1979       Atelier Köln

1994       Atelier Artà, Spanien

 

 

"The four black brooches make a gloomy impression and as an exhibition group they bear the title: AMERIKA

The brooch with a continent image is of course known to everyone as Africa, a continent that produced Homo Sapiens but is kept secret by him. Sad."

 

Lives in Artà, Spain

 

1946      born

1969-74 WiSo University of Cologne

1974-79 FH Pforzheim

1979      studio in Cologne

1994      Atelier Artà, Spain